Asiatische Linsensuppe mit Garnelen und Chili-Joghurt

Vorbereiten:
über Nacht
Zubereiten:
15 Min
Schwierigkeitsgrad:
leicht

Zutaten

300 g braune Linsen 2-3 Schalotten
1 grüne Chilischote 1 rote Paprika
Saft einer Orange 1 TL rote oder grüne Currypaste
1 Tasse Kokosmilch 1 daumengroßes Stück Ingwer
2 Knoblauchzehen 1 TL Cumin
1 MSP Nelkenpulver 1 Lorbeerblatt
1 Bund glatte Petersilie u./o. Koriander ½ L Gemüsefond
300 g küchenfertige Garnelen 3-4 Becher Naturjoghurt
1 Beutel Mio-Olio Chili-Öl, Salz und frischer Pfeffer

Zubereitung

Die Linsen über Nacht in ungesalzenem Wasser einweichen und am nächsten Tag durch ein Sieb abseihen. Mehrmals gut spülen.

Schalotten, Chilischote, Paprika, Knoblauchzehen und Ingwer waschen, würfeln und schneiden.

2 EL Raps-Öl in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse hinzugeben und kurz anschwitzen.

Darin 2 TL Currypaste mit ein bisschen heißem Wasser einrühren, Lorbeerblatt und Gewürze hinzufügen.

Zuletzt die abgeseihten Linsen in den Topf geben, mit Gemüsefond auffüllen und alles zusammen einmal kurz (!) aufkochen lassen.

Dann etwa 30 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis die Linsen weich (aber noch bissfest) sind.

Suppe noch einmal abschmecken. Saft einer Orange und Kokosmilch unterrühren, ein Prise Zucker dazu oder auch, falls nötig, nachsalzen.

Bitte darauf achten, dass genügend Brühe vorhanden ist und die Linsensuppe nicht zu dick und pampig wird!

Joghurt mit dem Mio-Olio Öl verrühren und in Schälchen anrichten.

Pro Person zwei bis drei Garnelen kurz in einer heißen Pfanne anbraten und auf einem Spießchen über die Joghurt-Schälchen legen.

Suppe mit gehackter Petersilie oder Koriander bestreuen.

(Kochbuch Seite 44)